07 Apr 2016 Press Release

NETZSCH Alpha®Lab – Die neue scale-up-fähige Laborrührwerks-Kugelmühle

Bewährte Technologie - neues ergonomisches Design

Die Laborrührwerkskugelmühle LabStar ist eine der erfolgreichsten Maschinen der Geschichte der NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH. Pünktlich zur POWTECH 2016 bekommt diese Maschine nun ein neues Gesicht und neue nützliche optionale Features. Mit der neuen Laborrührwerkskugelmühle Alpha®Lab wird das Konzept der neuen Generation von Rührwerkskugelmühlen, welches im Jahr 2015 mit der Alpha® 22 und der Alpha®45 zum ersten Mal vorgestellt wurde konsequent auf die Labormühle übertragen.

 

Als Highlight kann die Alpha®Lab als erste Labormaschine dieser Größe mit einem siebfreien, separat angetriebenen, offenem, dynamischen Klassiersystem für die Mahlkörperabtrennung von Mahlkörpern mit einem Durchmesser von 0,03 – 0,3 mm, sogenannten Micromedia, ausgerüstet werden. Somit steht nun auch für die Entwicklungsaufgaben im Nanometerbereich eine scale-up-fähige Lösung für kleine Produktansätze zur Verfügung.

 

Bei der Neugestaltung des neuen Maschinenständers wurde besonderes Augenmerk auf Bedienerfreundlichkeit und Ergonomie gelegt.

 

Wie schon bei der LabStar ist der Mahlraum bei der Alpha®Lab schwenkbar angeordnet, sodass das Befüllen mit Mahlkörpern, die Entlleerung des Mahlsystems mit möglichst geringem Hold-up sowie das Ablassen der Mahlkörper nach dem Versuch mit geringstem Aufwand verbunden ist. Dabei wurde die Anordnung so verändert, dass das Handling  des Schwenkmechanismus optimiert wurde.

 

Mit der Laborrührwerkskugelmühle Alpha®Lab können nach wie vor unterschiedliche Mahlsysteme genutzt werden. Hierbei ist eine unkomplizierte Umrüstung zwischen den verfügbaren Mahlsystemen in unterschiedlichen Materialausführungen sowie Mahlraumgrößen mit geringem Zeitaufwand möglich.

 

Das komplette System für die Versorgung der Gleitringdichtung mit Sperrmedium ist wesentlich besser zugänglich als am LabStar. Dadurch wird bei häufig wechselnden Produkten der Wechsel des  Sperrmediums komfortabler und weniger zeitaufwendig. Die Anordnung des Bedienfeldes wurde optimiert.

 

Die Maschinensteuerung wurde übersichtlicher und klarer gestaltet. Die neue Laborrührwerkskugelmühle Alpha®Lab verfügt standardmäßig über die notwendige Schnittstelle, um mit dem datenbankbasierten und über Web-Browser ansteuerbaren Tool NETZSCH-Connect verbunden zu werden.

 

Mit NETZSCH-Connect können mit einem datenbankbasierten und über Web-Browser ansteuerbaren Tool kontinuierlich Prozessdaten  erfasst, vorverarbeitet und verschlüsselt über ein VPN-Netzwerk als XML-Datei auf einen zentralen Server übertragen werden. Damit wird sichergestellt, dass alle bei der Entwicklung neuer Produkte eingestellten Prozessparameter aufgezeichnet und gesichert werden.

 

Nur mit entsprechenden Zugriffsrechten können diese Daten von jedem netzwerkfähigen PC, überall auf der Welt eingesehen, analysiert und exportiert werden. Somit haben die Produktspezialisten und Prozessverantwortlichen immer die Möglichkeit, sich auch aus der Ferne einen Überblick über den gesamten Prozessverlauf zu machen und zu jeder Zeit ihre Unterstützung zu geben. Bei schwierigen Problemstellungen können Sie natürlich auch den Spezialisten der Firma NETZSCH einen zeitlich begrenzten Zugriff auf Ihre Prozessdaten erlauben. So können bei schwierigen Fragestellungen einfach und ohne großen Aufwand Prozessdaten gemeinsam diskutiert, analysiert und optimiert werden.