06 Nov 2014 Press Release

NETZSCH Mahlen & Dispergieren präsentiert sich erfolgreich auf Powtech 2014

Dank der innovativen Neuerungen, die am Stand des Geschäftsbereichs NETZSCH Mahlen & Dispergieren von den Unternehmen NETZSCH-Feinmahltechnik, NETZSCH Trockenmahltechnik und NETZSCH Lohnmahltechnik präsentiert wurden, mangelte es hier über den gesamten Zeitraum der Powtech 2014 nicht an Diskussionsgrundlagen.

Was die Messebesucher besonders interessierte und was im Vorhinein schon Aufsehen erregte, war die erstmals gezeigte Feinschneidmühle SecoMy® S, eine Eigenentwicklung der NETZSCH Trockenmahltechnik. Im Unterschied zu bis dato am Markt verfügbaren Systemen wurde hier das bekannte Problem der Klassierung von Korngrößen unter 150 µm elegant gelöst. Möglich machte dies der Verzicht auf die sonst üblichen, feinen Siebgewebe zugunsten eines  rotierenden Sichtrads, dessen Geometrie für die Aufgabenstellung „Trennen von faserigen Produkten“ optimiert wurde.

Allerdings lockten nicht nur diese spektakuläre Neuentwicklung, sondern auch sinnvolle Weiterentwicklungen die Interessenten an den Stand in Nürnberg, genauer gesagt zu NETZSCH-Feinmahltechnik. Für die Betreiber horizontaler Rührwerkskugelmühlen vom Typ LME bot sich hier die Gelegenheit, sich das neueste Mahlsystem TetraNex® erläutern zu lassen. Mithilfe dieser neu entwickelten Mahlscheiben lässt sich der Leistungseintrag der LME um 30% und mehr steigern. In einigen Fällen wird die Steigerung des Leistungseintrags lediglich von Temperaturgrenzen limitiert, die das verarbeitete Material vorgibt. Diese Grenzen können jedoch mit dem ebenfalls neu entwickelten Paket Cool Plus eliminiert werden. Das optionale Ausstattungspaket umfasst einen Mahlbehälter mit Keramik-Innenrohr aus NETZSCH-Ceram C, das eine mehrfach höhere Wärmeleitfähigkeit als Stahl besitzt, und eine optimierte Kühlwasserführung.

Auch im Bereich der Lohnfertigung hatte NETZSCH zur Powtech die passende Lösung im Gepäck. Mit Übernahme der Schüttgutveredelung Noll und der Gründung der NETZSCH Lohnmahltechnik GmbH hat die Lohnmahlsparte der NETZSCH-Gruppe eine neue strategische Ausrichtung erfahren. An den Standorten Bobingen und Hanau kann der Kunde auf einen hochmodernen und breit gefächerten Maschinenpark zur mechanischen Aufbereitung der unterschiedlichsten Stoffe zurückgreifen. Als Dienstleister im Lohnmahlbereich bietet NETZSCH hier seinen Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket an von der Verarbeitung des Produkts über die Analyse und Dokumentation bis hin zum Verpacken und Etikettieren sowie zur Lagerlogistik.

Bilder