Spezielle Mehle

Mahlen und Sichten mit hoher Durchsatzleistung

Spezialmehle unterscheiden sich von Normalmehl, das ausschließlich aus Weizen besteht, entweder durch die Zusammensetzung oder den Verwendungszweck. Auch pulverförmige Produkte mit speziellem Charakter werden zu diesem Bereich der Backmittel gezählt.

Das können:

  • Mikronisierte Mehle,
  • Mehle mit bestimmten Feinheiten in steiler Verteilung,
  • Speziell getrocknete Mehle bzw. Pulver mit einer Absenkung der Restfeuchte im Produkt von unter 5%,
  • Mehle oder Pulver mit verbesserter mikrobiologischer Stabilität oder
  • Mehle mit veränderter Proteinstruktur sein. 

Anwendungsbeispiel: Proteinverschiebung Weizenmehl

Pflanzliche Rohstoffe, die für die menschliche oder tierische Ernährung eingesetzt werden, enthalten neben Rohfaser, Mineralstoffen und verdaulichen Kohlenhydraten auch Proteine. Das Verfahrensziel der Proteinverschiebung liegt darin, durch Zerkleinerung und Trennung eine proteinreiche Fraktion zu gewinnen, in der der Anteil an Protein deutlich höher als im Ausgangsmaterial ist.

Bei diesem Verfahren macht man sich den Umstand zu Nutze, dass die Korngröße der Protein-, bzw. Stärkekörner stark unterschiedlich ist (Stärke: 30 μm bis 40 μm, Protein: < 17 μm) und Stärke bei der trockenen Prallmahlung ohne hohen Energieeinsatz nicht zerkleinert werden kann.

Durch Feinvermahlung von handelsüblichem Weizenmehl mit der NETZSCH Sichtermühle CSM lassen sich Protein- und Stärkepartikel im Mehl weitgehend voneinander lösen. Da die Stärkekörner wegen ihrer elastischen Struktur nur schwer zu zerkleinern sind, werden die Proteinpartikel wesentlich feiner aufgemahlen. Durch nachfolgendes Sichten mit dem NETZSCH Feinstsichter CFS oder den Hochleistungsfeinstsichtern CFS HD-S oder InlieStar erhält man Fraktionen unterschiedlicher Protein- und Stärkegehalte.

Broschüren

Lösungen für die Trocken- und Nassaufbereitung in Produktion und Labor


Trockenmahlen

Produkte & Lösungen aus dem Bereich Trockenmahlen
Sichtermühle CSM

Durch den im Mahlraumgehäuse integrierten dynamischen Windsichter ist diese Feinprallmühle für die Darstellung feiner Endkörnungen bei definierter Oberkornbegrenzung einsetzbar. Der sich selbst einstellende interne Umlauf des Grobgutes in der Sichtermühle führt zu einer stabilen Vermahlung bei bestmöglicher Energieausnutzung, ohne die Nachteile eines externen Mahlsichtkreislaufes.

Einsetzbar für Mahlfeinheiten von 10 bis 150 µm (d97).

Baugrößen mit Antriebsleistungen von 1,5 - 250 kW und Luftmengen von ca. 50 - 26.000 Nm³/h.

Feinstsichter CFS

Wenn eine Siebmaschine aufgrund der gewünschten Trenngrenze nicht mehr einsetzbar ist: Mit dem „Standard“-Feinstsichter Typ CFS werden feine Pulver sauber klassiert. Leistungsfähige Sichtung bei effizienter Ausbeute sowohl für Grobgut wie auch bei der Feingutabtrennung.

Einsetzbar für Trenngrenzen von 10 bis 250 µm (d97).

Maschinengrößen verfügbar für Gasvolumenströme von ca. 50 bis 16.000 Nm³/h.

Hochleistungsfeinstsichter CFS/HD-S

Die Anforderungen verschiedenster Produktanwendungen nach immer besserer Trennschärfe und noch feineren Trennschnitten sind mit dem Hochleistungs-Feinstsichter der Typenreihe CFS/HD-S problemlos erfüllbar. Dank einer maximalen Vordispergierung des Sichtgutes werden erzielbare Trenngrenzen, die Trennschärfe und mögliche Ausbeuten deutlich optimiert.

Einsetzbar für Trenngrenzen von 2,5 bis 60 µm (d97).

Maschinengrößen verfügbar für Gasvolumenströme von ca. 50 bis 16.000 Nm³/h.

Feinsichter InlineStar

Speziell für die Kombination mit einer vorgeschalteten Mühle wurde dieser neueste Feinstsichter konzipiert: Durch die direkte Integration des Sichters hinter einer Mühle kann mit dem neuen InlineStar bei einer 2-stufigen Mahl/Sichtanlage auf einen Großteil der sonst üblichen Anlagenkomponenten verzichtet werden!

Einsetzbar für Trenngrenzen von 2,5 bis 60 µm (d97).

Maschinengrößen verfügbar für Gasvolumenströme von ca. 350 bis 2.600 Nm³/h.