Entlüften
Lösungen für die Pharma & Kosmetik Industrie

In der mechanischen Verfahrenstechnik ist das Mischen eine der Grundoperationen. Mindestens zwei Ausgangsstoffe werden auf diese Weise zu einem neuen Stoff vereinigt, der eine möglichst hohe Homogenität aufweisen soll.

Dem Mischprozess folgt häufig die Entlüftung des Produktes, da bei der Verarbeitung von flüssigen bis hochviskosen Produkten Luft- bzw. Gaseinschlüsse häufig Schwierigkeiten verursachen. Der Einschluss von Luft und damit Sauerstoff kann negative Auswirkungen – wie beispielsweise Oxidation, Ranzigwerden von Fetten oder Ölen, Verfärbung oder Beeinträchtigung von Geruch und Geschmack – auf das Produkt mit sich führen, sowie bei zu beschichtenden Materialien zu porösen und löchrigen Oberflächen führen. Entlüftete Produkte sind dagegen in der Regel chemisch stabiler und länger haltbar.


NETZSCH-Vakuum-Entlüfter Typ DA / DA-VS

Mit dem NETZSCH-Vakuum-Entlüfter ist es auf einfache Weise möglich, selbst mikronisierte Gas- und Lufteinschlüsse aus Flüssigkeiten unterschiedlichster Viskosität oder aus viskosen Massen und Pasten zu entfernen.