Labormühlen für die Produktentwicklung und Kleinstmengenproduktion

Nassvermahlung und Dispergierung mit den Laborrührwerkskugelmühlen der MiniSeries + MicroSeries

Allgemein

MiniSeries

Die kompakten, universell einsetzbaren Labor-Zirkulationsmühlen der MiniSerie bestechen durch einfachstes Handling bei der Verarbeitung von Kleinstmengen von 0,25 bis 0,5 l bis zu Partikelgrößen im Nanometerbereich. So ist es innerhalb kürzester Zeit möglich, viele Versuche mit geringsten Produktverlusten und aussagekräftigen Ergebnissen durchzuführen. Sie sparen Zeit und Kosten bei Ihrer Produktentwicklung.

Die Labormühlen der MiniSerie gibt es in drei verschiedenen Werkstoffausführungen:

Die MiniCer® und MiniPur ermöglichen die metallfreie Feinvermahlung Ihrer hochwertigen Produkte. Alle Mahlraumbauteile sind bei der MiniCer® in verschleißfestem NETZSCH-Ceram Z oder NETZSCH-Ceram C/NETZSCH-Ceram N bzw. im Falle der MiniPur in NElast ausgeführt.

Bei der universell einsetzbare Rührwerkskugelmühle MiniFer sind alle Mahlraumbauteile in Edelstahl ausgeführt. Sie können kleinste Produktansätze im kontinuierlichen Passagen- und Zirkulationsbetrieb oder im geschlossen, diskontinuierlichen Batchbetrieb verarbeiten.

MicroSeries

Nassmahltechnologie vom Feinsten – die Labormühlen der MicroSerie sind Ihre Investition in die Zukunft für neue Produktentwicklungen aus verschiedensten Anwendungsbereichen von pigmentierten InkJet-Tinten, technischen Keramiken über kosmetische und pharmazeutische Applikationen bis hin zu nanoskaligen High-Tech-Produkten. Die vielfach bewährte Zentrifugalabtrennvorrichtung des weltbekannten Stiftmahlsystems Zeta® ermöglicht den Einsatz von Kleinstmahlkörpern zur Vermahlung und Dispergierung von minimalsten Produktansatzmengen.

Die Labormühlen der MicroSerie gibt es in drei verschiedenen Werkstoffausführungen:

  • bei der MicroFer sind alle Mahlraumteile aus Edelstahl
  • für die metallfreie Feinvermahlung gibt es die MicroCer® (NETZSCH-Ceram Z oder NETZSCH-Ceram C/NETZSCH-Ceram N - Ausführung) für lösemittelbasierende oder die MicroPur (NElast - Ausführung) für  wasserbasierende Produkte

Technik Mini-Series

MiniSeries

  • Zeta®-Mahlsystem mit bewährtem Zentrifugaltrennsystem für kontinuierlichen Passagen und Zirkulationsbetrieb geeignet, im Falle der MiniCer® und MiniFer ist auch ein geschlossener Batchbetrieb möglich
  • Schwenkbarer Mahlbehälter zum einfachen Befüllen und Entleeren der Mahlkörper
  • Einfache, saubere Handhabung
  • Doppelt wirkende Gleitringdichtung mit Spülwassereinheit und Sicherheitsschalter
  • Elektrischer Antrieb über Frequenzumrichter 600 bis 4200 min-1
  • Schlauchpumpe mit stufenlos regelbarer Drehzahl, Fördermenge 1,3 bis 133 l/h
  • Die Maschinen der MiniSerie sind auf das jeweils kleinere Volumen der MicroSerie umrüstbar

MiniPur und MiniCer®:

  • Kühlbare Mahlkammer (nur MiniCer®) und kühlbarer Produktbehälter (nur MiniPur)
  • Einsatz von Kleinstmahlkörpern ab 0,05 bis 2 mm
  • Metallfreie Feinvermahlung von kleinsten Ansatzgrößen aus den Bereichen Life Science, High Tech Keramiken, Nanomaterialien usw.

MiniFer:

  • Alle Mahlraumteile aus Edelstahl
  • Lasergeschnittene Trennsiebe in unterschiedlichen Spaltweitenausführungen ermöglichen den Einsatz von Kleinstmahlkörpern im Durchmesserbereich von 0,05 bis 2 mm

MicroSeries

  • Zeta®-Mahlsystem mit bewährtem Zentrifugaltrennsystem
  • Die Labormühlen der MicroSerie gibt es in drei verschiedenen Werkstoffausführungen
  • Flexible Betriebsweise – alle Maschinen der MicroSerie sind für einen kontinuierlichen Passagen und Zirkulationsbetrieb geeignet, im Falle der MicroCer® und MicroFer ist auch ein geschlossener Batchbetrieb möglich
  • Einsatz von Kleinstmahlkörpern ab 0,05 - 0,8 mm für die Vermahlung bis in den Nanometerbereich
  • Geringste Produktverluste bei minimalem Produkteinsatz
  • Schwenkbarer Mahlbehälter erleichtert die Bedienung der Maschine
  • Die Maschinen der MicroSerie sind auf das jeweils größere Volumen der MiniSerie umrüstbar, für noch mehr Flexibilität bezüglich der Produktansatzmengen
Laborrührwerkskugelmühle MiniCer – einfachstes Handling auch bei kleinsten Produktansätzen
Drei Werkstoffausführungen der MicroSerie: Edelstahl- sowie Zirkonoxid- und Polyurethan-Ausführung für die metallfreie Feinvermahlung

Anwendungen


Literatur

Broschüren

Broschüren

Maßgeschneidert für jede Anwendung stehen Ihnen von der NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH Misch-, Knet- und Dispergiermaschinen für niedrig bis hochviskose Produkte, sowie eine Vielzahl von Nassmahlaggregaten zur Zerkleinerung bis in den Nanometerbereich zur Verfügung. Wenn es um die Aufbereitung trockener Produkte durch Schneiden, Feinmahlen oder Feinsichten geht, finden Sie bei der NETZSCH-CONDUX Mahltechnik GmbH ein umfangreiches Erfahrungspotential und ein ebenso vielfältiges Maschinenprogramm an Feinprallmühlen, Sichter- und Strahlmühlen sowie Feinschneidmühlen und Hochleistungs-Feinstsichtern.

Broschüren

In den Labormühlen der Mini- und MicroSerie ist durch das vielfach bewährte Zentrifugaltrennsystem der Einsatz von Kleinstmahlkörpern möglich. Dies gewährleistet eine Nassvermahlung von Kleinstmengen bis in den Nanometerbereich.

Applikationsliteratur

Applikationsliteratur

Im Bereich der Nassaufbereitungstechnik sind Labormaschinen mit den Funktionen Mischen, Dispergieren und Kneten, Nassmahlen sowie Entlüften nicht mehr wegzudenken. Ihr Einsatz erstreckt sich über die Entwicklung neuer Produkte oder der Verarbeitung von Kleinstmengen eines High-tech-Produktes bis hin zur Qualitätskontrolle bzw. -sicherung und Prozessoptimierung.

Applikationsliteratur

Die NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH versteht sich als Entwickler und Hersteller von Maschinen und Equipment die auch den Anforderungen des Nanozeitalters gerecht werden. In den modernsten Maschinen können kleinste Mahlkörper mit Durchmessern bis zu 50 µm eingesetzt werden.

Videos

NETZSCH Laboratory Mill MiniCer® NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH

Das könnte Sie auch interessieren:

Laborrührwerkskugelmühle LabStar

Die multifunktionale Labormühle LabStar ermöglicht wissenschaftlich akademisches Arbeiten selbst bei schwierigsten Forschungs- und Entwicklungsaufgaben und besticht dabei durch einfachste Handhabung. Die Labormühle LabStar ist das kleinste Mahlaggregat der NETZSCH-Feinmahltechnik, das einen genauen Scale-up auf die vergleichbaren Produktionsmaschinen ermöglicht.

NETZSCH Alpha® - Die nächste Generation der Rührwerkskugelmühle

Die NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH hat jetzt eine neue modulare Maschinenplattform Alpha® entwickelt, die gegenüber älteren Maschinengenerationen so konzipiert ist, dass entsprechend einer definierten Antriebsleistung verschiedene Mahlsysteme auf einen Grundständer aufgebaut werden können.

Nanomühle Zeta® RS

Speziell für die Zerkleinerung und Dispergierung im Nanometerbereich konzipiert, vereint diese Neuentwicklung bei einfachstem Handling revolutionäre Maschinentechnik mit ergonomischem Design.