VitaBeads® Nano

Hochwertige Yttrium stabilisierte Zirkonoxidmahlkörper für pharmazeutische Anwendungen

Allgemein

Allgemein

VitaBeads® Nano Mahlkörper sind aus hochwertigem Yttriumoxid - stabilisierten Zirkoniumoxid-Pulver hergestellt und weisen eine hohe Druckfestigkeit, Sphärizität, Oberflächengüte und Verschleißfestigkeit auf. Diese Eigenschaften verringern die Kontamination von pharmazeutischen Präparaten während des Mahlprozesses auf ein Minimum. Die VitaBeads® Nano besitzen ein umfassendes Dokumentationspaket. Dies ermöglicht unseren Kunden eine schnelle und einfache Risikobewertung vorzunehmen.

Technik

Technik

Erhältliche Standardqualitäten

TypØ [mm]
VitaBeads® Nano 0.20,2
VitaBeads® Nano 0.30,3
VitaBeads® Nano 0.50,5
VitaBeads® Nano 0.80,8
VitaBeads® Nano 1.01,0

Chemische Zusammensetzung

ca. [Gew-%]
ZrO2 + HfO295
Y2O35

Mechanische Eigenschaften

Dichte6.0 kg/l
Schüttdichte

3.6 kg/l

Young-Modul> 200 GPa
Vickers-Härte> 1200 HV
Anwendungen

Anwendungen

Life Science

Videos

Videos

NETZSCH-Beads® english
Literatur

Literatur

Broschüren

Ihre Anfrage

Ihre Anfrage

Für Ihre Anfrage an unsere Vertriebsmitarbeiter klicken Sie bitte hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

NETZSCH DeltaVita®

Die Zerkleinerung oder Desagglomeration von aktiven pharmazeutischen Substanzen (API) wird als Mikronisierung bezeichnet und kann verschiedene Vorteile bewirken. So kann durch die, mit der Zerkleinerung verbundenen Vergrößerung der Partikeloberfläche die Lösungsgeschwindigkeit und somit die Bioverfügbarkeit der Wirkstoffe zum Teil drastisch erhöht werden.

NETZSCH DeltaVita® 15-300

Die Zerkleinerung oder Desagglomeration von aktiven pharmazeutischen Substanzen (API) wird als Mikronisierung bezeichnet und kann verschiedene Vorteile bewirken. So kann durch die, mit der Zerkleinerung verbundenen Vergrößerung der Partikeloberfläche die Lösungsgeschwindigkeit und somit die Bioverfügbarkeit der Wirkstoffe zum Teil drastisch erhöht werden.

NETZSCH DeltaVita® 600

Die Zerkleinerung oder Desagglomeration von aktiven pharmazeutischen Substanzen (API) wird als Mikronisierung bezeichnet und kann verschiedene Vorteile bewirken. So kann durch die, mit der Zerkleinerung verbundenen Vergrößerung der Partikeloberfläche die Lösungsgeschwindigkeit und somit die Bioverfügbarkeit der Wirkstoffe zum Teil drastisch erhöht werden.