Fließbettstrahlmühle CGS 10 und CGS 16

Klein und Fein!

Allgemein

Als Luftstrahlmühlen für Kleinstmengen im Labormaßstab stehen die Fließbettstrahlmühlen CGS 10 und CGS 16 zur Verfügung.

Eine (weitgehend) kontaminationsfreie Feinstvermahlung trockener Produkte jeglicher Härte wird durch das spezielle Mahlprinzip dieser Strahlmühle sichergestellt. Die Vermahlung erfolgt vollkommen autogen in einem Fließbett, so dass kein Verschleiß an Mahlwerkzeugen auftreten kann.

Die definierte Oberkornbegrenzung des gemahlenen Pulvers ist durch das integrierte und stufenlos regelbare Sichtrad sichergestellt. Eine Reproduzierbarkeit von Mahlergebnissen wird durch exakt einstellbare Maschinenparameter erreicht und kann von der Labormühle auch auf größere Maschinen im Produktionsmaßstab übertragen werden.

Die komplette Anlage ist auf einem Grundrahmen montiert bzw. installiert und wird betriebsbereit zum sofortigen Einsatz an den Kunden ausgeliefert.

Optional kann die Installation als vielseitige Labor-Plattform ausgeführt werden für den wahlweisen Einsatz zusätzlicher Maschinenmodule wie Dichtbettstrahlmühlen Typ ConJet® oder Feinsichter Typ CFS/HD-S.

NETZSCH Laboranlagen

Technik

  • Mahlfeinheiten von d97 2,5 µm bis d97 70 µm (bezogen auf Kalkstein)
  • Luftstrahlmühle zur Feinstmahlung weicher bis härtester Stoffe in einem Fließbett
  • Exakt definiertes Oberkorn durch integrierten dynamischen Windsichterdrallfreier Feingutaustritt mit Expansionskammer zur Reduzierung der Umfangsgeschwindigkeit und des Verschleißes sowie verringerte Gefahr der Ansatzbildung
  • Sichtrad mit mitrotierendem Tauchrohr zum Erzielen höchster Feinheiten, stufenlos einstellbar
  • Gasgespülter Spalt zwischen Sichtrad und Feingutaustritt  für höchstmögliche Spritzkornfreiheit
  • Druckgasgespülte Abdichtung an der Sichterwelle zum Schutz der Lagerung
  • Vermahlung vollkommen autogen - kein Verschleiß an Mahlwerkzeugen - kontaminationsfrei
  • Keine Erwärmung des Produktes bei Mahlung mit gekühltem Gas (20°C), somit auch einsetzbar für extrem temperaturempfindliche Materialien
  • Signifikant geringere Kompressorleistung als bei vergleichbare Strahlmühlen
  • Sehr gute Zugänglichkeit für einfachste und schnelle Reinigung und Wartung durch 180° aufklappbaren Sichterkopf
  • Beste Reproduzierbarkeit
  • Auslieferung als betriebsfertige Anlage
  • Auch mit anderen Maschinenmodulen kombinierbar
  • optional auch druckstoßfeste und gasdichte Ausführungen lieferbar
Mahlprinzip der kleinen Labor-Strahlmühlen

Anwendungen

Literatur

Broschüren

Broschüren

Fließbettstrahlmühlen von NETZSCH sind das zukunftsweisende System für trockene Feinstmahlung.

Broschüren

Feinstvermahlung und Feinstsichtung im Labormaßstab

Applikationsliteratur

Applikationsliteratur

Sofraced, the only company in France to manufacture ceramic powders for use in dental prostheses, has decided to diversify its grinding processes. At first glance, this seems simple, but the new process requires a ceramic powder devoid of all traces of other materials, in order to prevent alterations in its color and bio-compatibility. Ceramic is highly abrasive. NETZSCH Trockenmahltechnik GmbH, builder of grinding machines and equipment was asked to assist in finding some good solutions. This was not always easy!

Applikationsliteratur

The interest in finer, dry products has led to the development of more efficient jet milling processes. The first part of the paper describes the thermodynamic basic principles for generation and application of steam, and compressed gases. Practical experience has shown that in the aspired fineness range stabilization during grinding provides an enormous potential for improvement. Some selected examples demonstrate that the energy requirement can be reduced by a factor of more than two by suitable choice of stabilizers.

Applikationsliteratur

In der keramischen Industrie ist die mechanische Behandlung von Roh-, Hilfs- oder Fertigstoffen ein wichtiger Teil vieler Produktionsverfahren. Eine zentrale Bedeutung kommt dabei Zerkleinerungs- und Sichtprozessen zu, um für den jeweiligen Prozess ein oftmals genau definiertes Kornspektrum zur Verfügung zu stellen. Insbesondere bei der Zerkleinerung von keramischen und abrasiven Materialien hat sich aufgrund der Härte das Mahlprinzip der Gegenstrahlmahlung bewährt. Diese können heute in einem Arbeitsschritt auf hohe Feinheiten mit exakter Oberkornbegrenzung aufgemahlen werden.

Ihre Anfrage

Für Ihre Anfrage an unsere Vertriebsmitarbeiter klicken Sie bitte hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

Fließbettstrahlmühle CGS

Die Kombination einer Luftstrahlmühle mit einem dynamischen Windsichter steht für trockene Feinvermahlung in Perfektion. Höchste Endfeinheiten mit exakter Oberkornbegrenzung werden reproduzierbar. Durch die Entwicklung der neuen Mahlverfahren e-Jet® und s-Jet® ergeben sich ständig neue interessante Einsatzgebiete unter wirtschaftlichen als auch technologischen Aspekten.

Einsetzbar für Mahlfeinheiten von 1 bis 70 µm (d97).

Maschinengrößen verfügbar für Mahlluftmengen von ca. 50 bis 12.000 Nm³/h.

Dichtbettstrahlmühle ConJet® 10 und ConJet® 16

Eine neue Interpretation der Spiralstrahlmühle – mit einstellbarer Mahlfeinheit über den integrierten Windsichter - für noch steilere Kornverteilungen.

Einsetzbar für Mahlfeinheiten von 2,5 bis 70 µm (d97).

Maschinengrößen mit Mahlluftmengen von ca. 35 bis 125 Nm³/h.

Hochleistungsfeinstsichter CFS 5 HD-S und CFS 8 HD-S

Die Kleinsten für das Feinste – Darstellung von exakten Trennschnitten für superfeine Pulver durch bestmögliche Produktdispergierung bei höchster Trennschärfe und maximalen Ausbeuten

Einsetzbar für Trenngrenzen von 2,5 bis 60 µm (d97).

Maschinengrößen mit Gasvolumenströme von ca. 25 bis 145 Nm³/h.

LaborPilotAnlage

Wirklich ein flexibles Laborsystem – mit reproduzierbaren Ergebnissen - variabel für hochfeine Mahl- und Sichtaufgaben – für den Laborbetrieb oder für die kontinuierliche Kleinmengenproduktion!