Sichtermühle CSM

Höhere Feinheiten möglich!

Allgemein

Die Sichtermühle CSM vereint eine mechanische Prallmühle mit einem integrierten dynamischen Windsichter.

Die Vermahlung erfolgt zwischen einer peripheren Mahlbahn und dem rotierenden Schlägerwerk. Mit Hilfe des integrierten Sichtrades lassen sich spritzkornfreie Endkörnungen erzielen, ohne den Nachteil eines externen Mahlsichtkreislaufes. Der sich selbst einstellende interne Umlauf des Grobgutes in der Sichtermühle führt zu einer stabilen Betriebsweise bei bestmöglicher Energieausnutzung.

Durch die hochentwickelte Sichter-Technologie mit horizontalem Sichtrad wird eine rotationssymmetrische Sichtung erreicht, welche die Erzielung sehr hoher Feinheit mit präziser Oberkornbegrenzung (spritzkornfrei) gewährleistet sowie eine gleichmäßigere Beladung des Sichtrades erlaubt, als dies beispielsweise bei Fabrikaten mit vertikalem Sichtrad der Fall ist.

Das bedienungsfreundlich gefertigte Maschinengehäuse erlaubt eine schnelle und vollständige Maschinenreinigung bei Produktwechsel.

Technik

  • Mahlfeinheiten von d97 <10 µm bis d97 150 µm (bezogen auf Kalkstein)
  • Rotorprallmühle mit integrierten dynamischen Windsichter für exakt definiertes Oberkorn
  • Sichtrad mit austauschbarem, mitrotierendem Tauchrohr zum Erzielen höchster Feinheiten, stufenlos einstellbar
  • Gasgespülter Spalt zwischen Sichtrad und Feingutaustritt für höchstmögliche Spritzkornfreiheit
  • Druckgasgespülte Abdichtung an der Sichterwelle zum Schutz der Lagerung
  • Gehäusedeckel aufschwenkbar für sehr gute Zugänglichkeit für einfachste und schnelle Reinigung und Wartung
  • Getrennte Antriebe für Mahlscheibe und Sichtrad
  • Mit nur einem Sichtrad werden höchste Feinheiten bei maximalen Durchsätzen erreicht
  • Gleichmäßige Sichtradbelastung durch rotationssymmetrische Konstruktion der Maschine
  • Minimaler Erwärmung des Mahlproduktes durch kontrollierte Luftdurchströmung
  • Beste Reproduzierbarkeit
  • Steile Kornverteilungen
  • Optional auch druckstoßfeste und gasdichte Ausführungen sowie verschleißgeschützt lieferbar
Mahlprinzip der Prallmühle mit integriertem Sichtrad

Anwendungen

Klebstoffe / Dichtungsmassen

 

Pigmente / Farbstoffe

 

Lebensmittel

Erze / Mineralien / Metalle

 

Cellulose / Zellstoff

 

Batterien / Akkumulatoren


Videos

CONDUX Classifier Mill CSM
CONDUX Classifier Mill CSM with ceramic application

Literatur

Broschüren

Broschüren

Unsere langjährige Erfahrung mit den vielfältigsten Produkten in diesem Bereich steht Ihnen für die Lohnaufbereitung zur freien Verfügung.

Broschüren

Die Sichtermühle Typ CSM von NETZSCH ist eine Kombination aus Feinprallmühle und Abweiserad-Windsichter. Durch die Integration von Mühle und Sichter in einem Gehäuse haben Sie Vorteile bei der Reinigung und durch eine einfachere, kompakte Anlagenausführung.

Broschüren

Mit der CERAMIC-Ausführung der Sichtermühle CSM ist die trockene Feinvermahlung unter Ausschluss metallischer Kontamination der Mahlprodukte möglich! Alle mit dem Mahlprodukt in Berührung kommenden Maschinenteile sind aus Vollkeramik oder mit einer Keramikbeschichtung ausgeführt.

Broschüren

Ihre Anfrage

Für Ihre Anfrage an unsere Vertriebsmitarbeiter klicken Sie bitte hier.

Das könnte Sie auch interessieren:

Sichtermühle CSM 50 und CSM 80

Die mechanische Prallmühle mit hochentwickelter Klassiertechnologie – robust und solide bei präziser Oberkornbegrenzung.

Einsetzbar für Mahlfeinheiten von 10 bis 150 µm (d97).

Maschinengröße mit Mahlluftmenge von ca. 100 bis 180 Nm³/h.

Hochleistungsfeinstsichter CFS/HD-S

Die Anforderungen verschiedenster Produktanwendungen nach immer besserer Trennschärfe und noch feineren Trennschnitten sind mit dem Hochleistungs-Feinstsichter der Typenreihe CFS/HD-S problemlos erfüllbar. Dank einer maximalen Vordispergierung des Sichtgutes werden erzielbare Trenngrenzen, die Trennschärfe und mögliche Ausbeuten deutlich optimiert.

Einsetzbar für Trenngrenzen von 2,5 bis 60 µm (d97).

Maschinengrößen verfügbar für Gasvolumenströme von ca. 50 bis 16.000 Nm³/h.

Prallmühle Condux®

Die mechanische Feinprallmühle oder Zentrifugalmühle wird üblicherweise als Stiftmühle, Gebläsemühle, Schlagkreuzmühle oder Riffelscheibenmühle betrieben. Für den möglichst variablen Einsatz unterschiedlicher Produkte und Endfeinheiten bietet die Universalmühle alle Einsatzmöglichkeiten durch einfachen Austausch der entsprechenden Mahlelemente und der hohen Kombinationsvielfalt an Rotor/Stator-Werkzeug-Varianten. Einsetzbar für Mahlfeinheiten von 30 bis 800 µm (d97).

Baugrößen mit Antriebsleistungen von 1,1 - 250 kW und Luftmengen von ca. 140 - 31.000 Nm³/h.