Produktionstechnik: Ein Seminar von Farbe & Lack Spezial

Dolmetscher gesucht

Haben Sie einen Kollegen in der Produktion schon mal zum Lachen gebracht? Ganz einfach: Bringen Sie ihm einen Auszug aus einem Laborjournal als Arbeitsanweisung mit. Wenn Sie neben der guten Stimmung, auch möchten, dass eine fertige Rezeptur aus dem Labor in der Produktion eingesetzt werden kann, besuchen Sie das Seminar. Sie werden konkret erläutert bekommen, welche unterschiedlichen physikalischen und chemischen Gesetze in Großgebinden, verglichen mit dem Labormaßstab, herrschen. Zum Beispiel können manche Zugabereihenfolgen wegen Staub- oder Hitzeentwicklungen nicht eingehalten werden, die im kleinen Maßstab noch nicht einmal auffielen. Oder die Wandung des Produktionsgebindes reagiert mit dem Füllgut. Beziehungsweise: Wie lange muss mit einem großen Rührer überhaupt gerührt werden, bis 100 kg Material sicherlich keine kleinen Klumpen mehr enthalten?

Sie lernen:

  • Was ist prinzipiell gleich zwischen Produktion und Labor – und was sind die großen Unterschiede?
  • Welche Kräfte wirken in großen Gebinden?
  • Inwiefern werden Apparate und Vorgaben aus dem Labor neu angepasst?
  • Was muss im Bereich der Arbeitssicherheit beachtet werden?
  • Welche Fehler können passieren?

 

Fachreferent:

Michael Rappl, NETZSCH-Feinmahltechnik GmbH

Seminar Produktionstechnik